Veranstaltungskalender

März 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Stadtplan.de

Zum Kommunalen Informationssystem

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Haselbach

Eine große Aufgabe und Herausforderung
Benjamin Käfer ist neuer Kompaniechef – Major Frank Würpel verabschiedet

Mit einem feierlichen Appell auf dem Sportplatz fand die Übergabe der 6. Kompanie des Schweren Pionierbataillons 901 (sPiBtl4) von Major Frank Würpel an Hauptmann Benjamin Käfer durch den Kommandeur Oberstleutnant Schievelkamp statt.

Seit dem 18. Juni 1986 besteht die Partnerschaft zwischen der damals noch 4. Kompanie des Pionierbataillons 4 (PiBtl4) und der Gemeinde Haselbach, die auch nach zwei Umbenennungen 2014 und 2017 in heute 6./sPiBtl 901 weiter besteht. „Die Bevölkerung von Haselbach steht hinter ihrer Patenkompanie und der gesamten Bundeswehr“, betonte Bürgermeister Hans Sykora im Rahmen des Empfanges nach der Übergabe. An der Übergabe auf dem Sportplatz nahmen neben der 6.  Kompanie und Abordnungen der ersten, zweiten und dritten Kompanie des Stabszuges und des Stabes die Bürgermeister der Patengemeinde Haselbach Hans Sykora, Josef Steger und Alfons Biegerl sowie Gemeinderäte und Vertreter der Vereine teil. Im Rahmen des Appells wurden zu Beginn acht Soldaten der 6. Kompanie, die demnächst ihren Einsatz in den Kosovo nach Pristina verlegen, von Kommandeur Oberstleutnant Schievelkamp verabschiedet.

Herausragende und fordernde Aufgabe

Die Verwendung als Kompaniechef sei eine herausragende und fordernde Aufgabe, betonte Schievelkamp zu Beginn. Als künftiger Infrastruktur- Offizier werde Würpel sich künftig in Strausberg mit Fragen der Stationierung und des Infrastrukturbedarfes im Deutschen Heer auseinandersetzen. „Eine Aufgabe, für die Sie bestens aufgestellt sind“, betonte Schievelkamp. Major Frank Würpel trat nach seiner Grundwehrzeit als studierter Bauingenieur 2007 erneut in die Bundeswehr ein, schloss eine Ausbildung zum Panzerpionier ab und war unter anderem als Zugführer in der 3. Kompanie des Panzerpionierbataillons 1 in Holzminden stationiert. Auch im Kosovo und in Afghanistan wurde Würpel eingesetzt. 2017 beendete Würpel seine Ausbildung als Stabsoffizier und trat im September den Posten des Kompaniechefs der 6./sPiBtl 901 in Bogen an. 2018 war Würpel letzter Kommandant im Feldlager Prizren.

Schievelkamp stellte einige Besonderheiten des 6./sPiBtl 901 heraus: Der Bohrzug sei am Standort in Husum aber auch in Afghanistan und Mali als Brunnenbohrer zum Einsatz gekommen. Eine weitere Einzigartigkeit der Sechsten sei der Faltfestbrückenbau. Major Frank Würpel sei mit seinen Frauen und Männern buchstäblich durch dick und dünn gegangen und habe seine Kompanie bei Einsätzen, bei Tagen der Bundeswehr oder Ausbildungen bestmöglich vorgestellt.

Anschließend stellte Schievelkamp den beruflichen Werdegang des künftigen Kompaniechefs Hauptmann Benjamin Käfer vor. Nach Einsätzen in Litauen war Käfer von 2017 bis 2018 Leiter der Zelle Bauplanung des 6./sPiBtl 901 in Bogen und zuletzt am Standort Bonn als Infrastrukturoffizier und Sachbearbeiter beim Bundesamt für Infrastruktur, Umwelt und Dienstleistungen. Als Kompaniechef sei Käfer für die Führung, Ausbildung und Erziehung des Personals verantwortlich – eine  Herausforderung, die auch von dem hohen Vertrauen der Bundeswehr zeuge, so Schievelkamp abschließend. Traditionsgemäß wurde der Appell mit der Bayernhymne und der Nationalhymne beendet, begleitet von der Haselbacher Blaskapelle.


Festes Band zur Patenkompanie

Beim Empfang im Gasthaus Häuslbetz blickte Bürgermeister Hans Sykora auf die 34 Jahre lange Patenschaft mit der Kompanie zurück: Seit der Begründung 1986 habe es zahlreiche Aktivitäten gegeben, die das Band zwischen der  Patenkompanie, dem Krieger- und Soldatenverein und der Gemeinde gefestigt hätten. Ein besonderes Ereignis sei die Teilnahme am Gelöbnis im Hofgarten in München gewesen und 2006 das Gelöbnis mit 600 Rekruten aus Bayern in Haselbach.


Die 20 Jahre lange Patenschaft sei mit Urkundentausch und Kameradschaftsabend begangen worden. Die Haselbacher dachten auch an „ihre“ Soldaten in Afghanistan: Sie schickten „Care Pakete“ und erinnerten mit dem Ortsschild „Haselbach“ an die Patengemeinde. Bei der Rückkehr aus Afghanistan seien die Soldaten am Flughafen Tempelhof von einer Abordnung aus Haselbach empfangen worden, erzählte Sykora. Er dankte Major Würpel für zwei Jahre guter Zusammenarbeit und wünschte dem neuen Kompaniechef Hauptmann Käfer Glück. Dem schlossen sich Grußworte der Vereinsvorsitzenden an.

 

Das Wetter in Haselbach

Öffnungszeiten

Wertstoffhof:
Mittwoch von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr


Pfarrbüro Haselbach:
Dienstag von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Tel: 09961 / 6133
Fax: 09961 / 700448


VG Mitterfels:

 

Sprechzeiten:

Bürgermeister Haselbach:
Immer Donnerstags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Rathaus

Haselbach
Landkreis Straubing-Bogen

Straubinger Straße 19
 94354 Haselbach

Tel. 1. BGM Johann Sykora
09961 / 1203

Tel. Rathaus
09961 / 6363

Tel. VG Mitterfels
09961 / 94000