logotype

Jakobi-Kirchweih

Gut besuchte 37. Jakobi-Kirchweih


Am Sonntag Marktbetrieb im Ortszentrum – Festgottesdienst und Feierliche Vesper anlässlich des Kirchenpatroziniums – Eisstockturnier des ESV - CSU-Prominenz beim politischen Frühschoppen mit Thomas Kreuzer Mdl  – Gut frequentiertes Kirta Café – Patenkompanie war zahlreich vertreten

Am vergangenen Wochenende feierte die  Gemeinde ihre traditionelle Jakobi-Kirchweih. Der viertägige Zeltbetrieb auf dem Festplatz, buntes Markttreiben im Ortszentrum am Sonntag und das Rahmenprogramm zog wiederum viele Besucher aus nah und fern nach Haselbach. Der Auftakt des Festes war am Freitag der Ausmarsch zum Festzelt. Der ESV veranstaltete am Samstag ein Eisstockturnier um den Kirchweihpokal. Beim Politischen Frühschoppen der CSU am Sonntag war Thomas Kreuzer MdL zu Gast. Das Kirta-Café des Förderkreises Kinder Haselbach e.V. war gut besucht. Schirmherr und erster Bürgermeister Hans Sykora zog mit Festwirtin Gunda Häuslbetz zum Abschluss der Kirchweih am Montag eine sehr zufriedenstellende Bilanz.

Der Freitagabend begann mit einem Standkonzert beim Gasthaus der Festwirtin, bei der die Blaskapelle Felsnstoana die 37. Jakobi-Kirchweih einleitete. Anschließend formierten sich die örtlichen Vereine, Organisationen und Gruppen zusammen mit erstem Bürgermeister und Schirmherrn Hans Sykora, Hubert Wimmer jun. in Vertretung der Festwirtin und Ehrengäste sowie eine starke Abordnung der Patenkompanie unter der Führung von Major David Serfling zum Ausmarsch, der von Böllerschüssen der Salutkanone der Krieger- und Soldatenkameradschaft begleitet wurde. Ein langer bunter Zug mit weiterer musikalischer Unterstützung durch “De echtn Hoslbecka” zog zum Festzelt, wo der Bieranstich erfolgte. Nach der Begrüßung durch den Schirmherrn klang der Abend mit zünftiger Musik der Blaskapelle Felsnstoana aus. Kindern war bei den Attraktionen der Schausteller vor dem Festzelt mancherlei Abwechslung geboten.

Am Samstag richteten die Eisstockschützen des ESV unter Wettkampfleiter Christian Stahl und Schiedsrichterin Elfriede Schmid ein Turnier um den Kirchweihpokal aus. Bei herrlichem Wetter entwickelte sich unter den neun Mannschaften ein spannendes Turnier. Der SV Pilgramsberg in der Besetzung Karlheinz Butz, Toni Aich sowie Johann und Josef Schneider konnte dabei mit 14:2 Punkten wiederum den Pokal gewinnen und ihn im Festzelt entgegennehmen. Auf den weiteren Plätzen folgten: EV Mitterfels, SV Burgfalken Falkenfels, EC Haselbach-Dachsberg, EC Mariaposching, SV Ascha, DJK Rattenberg, SV Haibach und TSV Stallwang.

Am Sonntag starteten bereits in den frühen Morgenstunden die Arbeiten der Schausteller und Fieranten für Aufbau ihrer Verkaufsstände zum Jakobimarkt im Ortszentrum. Um 8.30 Uhr zelebrierte Pater Dominik Daschner OPraem einen Festgottesdienst zu Ehren des Kirchenpatrons Jakobus d.Ä., den der Männergesangverein musikalisch umrahmte. Anschließend warteten erster Bürgermeister mit dem Gemeinderat sowie Politprominenz aus Landkreis, Niederbayern und dem Landtag bis hin zu Alois Rainer MdB auf den Festredner beim Politischen Frühschoppen der CSU. In diesem Jahr konnte mit dem CSU-Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer MdL ein kompetenter Politiker gewonnen werden. Nach dem Eintrag in die Chronik der Gemeinde (wir berichteten) legte der Festredner einen informativen Kaffee-Plausch im Kirta-Café des Förderkreises Kinder Haselbach e.V. ein. Unter den Klängen der „Blaskapelle Mitterfels“ wurde er dann durch die Budenstraße zum Festzelt geleitet. Dort nahm er zu politischen Fragen Stellung (wir berichteten). Tagsüber herrschte bei schönem Wetter buntes Markttreiben im Ortszentrum. Die Senioren fanden sich nachmittags zu einer Brotzeit im Festzelt ein und abends versammelte sich die Kirchengemeinde in der Pfarrkirche zu einer Feierlichen Vesper. Das Abendprogramm im Festzelt lag musikalisch in den Händen der Partyband “Die Klaus-Taler”.
Am Montag erfolgte im voll besetzten Festzelt der Ausklang des Kirchweihfestes mit dem Tag der Vereine, Betriebe und Behörden. Dazu konnte der Schirmherr viele Abordnungen aus den umliegenden Gemeinden und örtlichen Vereinen, Angehörige der Patenkompanie aus Bogen und des Schulverbandes, Mitarbeiter von Betrieben, Behörden und Institutionen und die Bewohner der Wohngruppe Alter Pfarrhof begrüßen. Hans Sykora zeigte sich erfreut über den guten Besuch beim Kirchweihfest und bedankte sich bei allen Organisatoren und Schaustellern für ihr Mitmachen und den Anliegern am Festplatz für ihr Verständnis über dem Lärm des Frohsinns. Die Festwirtin Gunda Häuslbetz bekam als Dankeschön einen Blumengruß überreicht. Abschließend dankte auch Gunda Häuslbetz den Besuchern sowie ihren Helfern für das Mitmachen. Die Blaskapelle Hunderdorf heizte den Besuchern zum Ausklang noch einmal so richtig ein. Damit endete ein für alle Beteiligten ereignisreiches Kirta-Wochenende mit einem abwechslungsreichen Programm für die Haselbacher Bevölkerung und Besucher aus nah und fern.

2017  Gemeinde Haselbach   globbersthemes joomla templates