logotype

Jahreshauptversammlung Heimat-und Wanderverein

Neue Mitglieder und Bänke

Am Wochenende hatte die Vorstandschaft des Heimat- und Wandervereins (HuWV) zur Jahreshauptversammlung geladen. 1. Vorsitzender Hans Sykora bat in seiner Begrüßung die knapp 50 Anwesenden zunächst zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder Elisabeth Braun, Günther Schiedermeier und Otto Klement.

Er gab dann bekannt, dass der diesjährige Kassenbericht auf die Frühjahrsversammlung verschoben wird, da die Kassiererin Traudl Wagner wegen eines Handbruchs den Bericht nicht anfertigen konnte. Unter dem Tagesordnungspunkt 2. berichtete er Einzelheiten über die neun durchgeführten Wanderungen, die in je eine Tageswanderung, „Grillwanderung“ und Stadtwanderung sowie sechs Halbtageswanderungen aufgeteilt waren. Das Wetter war bis auf Ausnahmen gut. Die Teilnehmerzahl schwankte jedoch sehr stark. Die Mitgliederzahl beträgt durch die Neuaufnahmen von Adelheid Baumeister, Peter Neumann und Claudia Saller nunmehr 168.

Bei den Ausführungen des Wegewarts Adolf Obermeier kamen kleinere Mängel wie fehlende Hinweistafeln an Kreuzungen zur Sprache. Bankwart Alois Kallus berichtete über die 39 Bänke, die im Gemeindegebiet zum Verweilen einladen, von denen drei neu aufgestellt wurden. Eine Bank an der Fachklinik wird entfernt. Es bestehen auch vier Sitzgruppen. Alois Kallus bat um Vorschläge für Aufstellung weiterer Bänke und Sitzgruppen. Unter dem Tagesordnungspunkt Allgemeine Aussprache, Anregungen schlug Hans Sykora vor, die jährlichen „Geschenke“ für die Wanderführer in eine Spende für die Kinderlobby in Straubing „umzumünzen“. Dies wurde mehrheitlich unterstützt.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt beschäftigte sich mit der Vorschau auf die geplanten Aktivitäten während des Winterhalbjahres 2015/2016. Am 6. Dezember ist Nikolausfeier, zu der Beiträge wie Geschichten und Gedichte erbeten werden. Am 20. Dezember findet der 8. Waldadvent am Heidersberger Kreuz statt. Hier bat der 1. Vorsitzende darum, nach der Andacht und dem anschließenden Aufwärmen als Gruppe zusammen zurückzuwandern. Für 2016 sind die Teilnahme am Faschingsdienstagumzug und das Maibaumaufstellen geplant. Im Zusammenhang mit dem Maibaumaufstellen werden Helfer gesucht, die beim Binden der Girlanden helfen. Nach der neuen Maibaumhalterung wurden auch die Schilder der Ortsvereine durch Frau Maier neu gemalt. Nach Ende des offiziellen Teils schloss noch ein gemeinsames Essen an, das dank der schmackhaften Zubereitung durch Gunda´s Küche und der Spende des 1. Vorsitzenden gleich nochmal so gut mundete.

 

2017  Gemeinde Haselbach   globbersthemes joomla templates