logotype

Beitragsarchiv 2016

Frühjahrsversammlung KuSK

30 Jahre Patenschaft mit der 5./sPiBtl 901 steht an

Frühjahrversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft – Vergleichsschießen am 11. Juni – Festakt zur 30-jährigen Patenschaft am 23. Juli

Die Krieger- und Soldatenkameradschaft (KuSK) hatte am Wochenende ihre Mitglieder mit Frauen und Partnerinnen zur Frühjahrversammlung geladen. Nach seiner Begrüßung lud 1. Vorsitzender Ludwig Zollner zunächst zu einem gemeinsamen Essen ein, bei dem Gundas Schnitzel gereicht wurden. Anschließend wurden einige Termine im Jahre 2016 bekannt gegeben. Es erfolgten Ehrungen sowie ein Film über das 100-jährige Gründungsfest des Jahres 2011.


Ludwig Zollner dankte nach seiner Begrüßung und nach einem gemeinsamen Abendessen zunächst Heinrich Stahl, der die Vertretung während der Krankheit des 1. Vorsitzenden vorbildlich ausgeführt hatte. Anschließend wurde das Programm des Abends sowie einige wichtige Termine im Jahre 2016 vorgestellt. Am Samstag, den 11. Juni möchte die Patenkompanie aus Bogen wieder ein Vergleichsschießen zwischen der Patenkompanie und der Gemeinde mit ihren Vereinen auf der Standort-Schießanlage Leiblfing durchführen. Die Einladungen hierzu sind bereits an die Vereinsvorstände verteilt. Für die An- und Rückfahrt steht ein Bus zur Verfügung. Am 9. Juli veranstaltet das Pionierbataillon in Bogen einen Tag der offenen Tür. Im Zusammenhang mit der Jakobi-Kirchweih wird das 30-jährige Bestehen der Patenschaft mit der 5. Kompanie des schweren Pionierbataillons 901 am 23. Juli in einem würdigen Rahmen gefeiert. Gedacht ist bisher an eine Waffenschau, ein Vorbeimarsch am Kriegerdenkmal und ein Festakt auf dem Festplatz. Für die Totenehrung am Volkstrauertag sprach Ludwig Zollner eine herzliche Einladung zur Teilnahme aus.

Im Tagesordnungsprogramm folgten zwei Ehrungen. Markus Sykora war nicht nur Fahnenjunker des Vereins sondern von 2009 bis 2015 auch 2. Vorsitzender. Beim Gründungsfest 2011 hatte es das Amt des Festleiters übernommen. Für diese besonderen Dienste verlieh ihm der Bayerische Soldatenbund eine Urkunde und eine Ehrennadel. Wegen krankheitsbedingter Abwesenheit nahm sein Vater die Auszeichnung entgegen. Jürgen Gammer saß langjährig als Beisitzer in der Vorstandschaft. Eine Vereinsurkunde ist der Dank dafür. Im Anschluss konnten sich die Anwesenden über einen Film freuen, der die Aktivitäten des 100-jährigen Gründungsfestes mit Fahnenweihe im Juli 2011 zum Inhalt hatte. Sie reichten vom Schirmherrnbitten bis zum Festakt auf dem Sportplatz. Dabei stellte man auch fest, wie viel sich in den vergangenen vier Jahren schon wieder im Verein geändert hat. Ludwig Zollner berichtete dann über eine Zusammenstellung von Zeitungsartikeln aus den Jahren 1911 bis 1949, die von Herbert Zankl aus Stallwang gefertigt worden war. Abschließend nahmen die Teilnehmer noch die Gelegenheit wahr, sich in kleinen Gruppen auszutauschen.

2017  Gemeinde Haselbach   globbersthemes joomla templates