• bachlauf.png
  • bachlauf2.png
  • biber.png
  • eisstock.png
  • fahrradweg.png
  • header2.jpg
  • header5.jpg
  • hochsitz.png
  • kirche.png
  • lichtung.png
  • menach.png
  • nebelmorgen.png
  • reif.png
  • schulstraße.png
  • sonnenaufgang.png
  • sonnenblumen2.png
  • steig.png
  • totentanz.png
  • veteranen.png
  • weiher.png

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Haselbach

„Miteinander anpacken“

Großes Interesse an Projekt „Haselbach 2040“

 Unter reger Beteiligung der Bevölkerung hat die Gemeinde Haselbach am Freitag, 16. September, den Startschuss für die Erarbeitung des Gemeindeentwicklungskonzepts „Haselbach 2040“ gegeben. Bürgermeister Simon Haas und Vertreter der beauftragten Planungsbüros stellten den geplanten Erarbeitungsprozess vor und diskutierten anschließend angeregt mit den Teilnehmern.

Bürgermeister Haas schwor die Besucher zu Beginn der Auftaktveranstaltung im Saal des Gasthauses Häuslbetz auf eine aktive Beteiligung ein: Das Projekt sei nach dem gesellschaftlichen Stillstand durch die Corona-Pandemie „eine große Chance, wieder einmal eine Aufgabe miteinander anzupacken“. Schließlich sei es schon immer der Gemeinschaftssinn gewesen, der Haselbach als Gemeinde stark gemacht habe.

Alle Ortsteile im Blick

Gunther Schramm vom Stadtplanungsbüro Planwerk in Nürnberg und Wolfgang Fruhmann von der Beratungsgesellschaft Dr. Fruhmann & Partner in Parsberg informierten die Besucher über die Ziele und den Prozess der Erarbeitung eines Gemeindeentwicklungskonzepts (GEK). Das GEK unterscheide sich von anderen Instrumenten der Ländlichen Entwicklung vor allem darin, „dass es nicht nur den Kernort berücksichtigt, sondern alle Ortsteile in den Blick nimmt“, erklärte Schramm.

Geplant seien daher unter anderem Ortsspaziergänge in verschiedenen Ortsteilen sowie eine große Online-Beteiligung, die voraussichtlich im Dezember starten wird. Wolfgang Fruhmann gab einen Überblick über die behandelten Themenfelder, die von der Innenentwicklung über das soziale Leben bis hin zu Fragen der Tourismus- und Gewerbeentwicklung reichen.

Angeregte Diskussionen

Im zweiten Teil der Veranstaltung waren dann die Teilnehmer gefragt, ihre Kritikpunkte und Anregungen vorzubringen. Rund um vier thematisch gegliederte Stationen bildeten sich schnell im ganzen Saal größere und kleinere Diskussionsrunden, in denen Bürgermeister, Gemeinderäte und interessierte Bürger von der Landjugend bis zum Seniorenclub angeregt diskutierten und fachsimpelten.

Am Ende konnten die Vertreter der Planungsbüros nicht nur eine Reihe von Beanstandungen, sondern auch zahlreiche Ideen aus der Bürgerschaft präsentieren: vom Naturbadeweiher über Nahwärmeversorgung und Co-Working Space bis hin zur Einrichtung einer Nachbarschaftshilfe. Bürgermeister Simon Haas freute sich abschließend über das breite Interesse an einer Mitarbeit in vier thematischen Arbeitsgruppen und zeigte sich zuversichtlich, „dass nicht nur das Endprodukt gut wird, sondern auch die Erarbeitung für alle ein Gewinn ist“.

Das Gemeindeentwicklungskonzept „Haselbach 2040“ wird bis Mitte 2023 unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erarbeitet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an den Ortsspaziergängen, der Online-Umfrage sowie an den Arbeitsgruppen zu beteiligen. Die Termine werden rechtzeitig über die gewohnten Kanäle bekanntgegeben. Besuchen Sie für eine tagesaktuelle Information unsere Website www.haselbach-gemeinde.de oder nutzen Sie die Muni-App!

Das Wetter in Haselbach

Öffnungszeiten

Wertstoffhof:
Mittwoch von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag von 9.00 Uhr bis 11.30 Uhr


Pfarrbüro Haselbach:
Dienstag von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Donnerstag von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Tel: 09961 / 6133
Fax: 09961 / 700448


VG Mitterfels:

 

Sprechzeiten:

Bürgermeister Haselbach:
Immer Donnerstags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Rathaus
Immer Dienstags von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr im Rathasu

Haselbach
Landkreis Straubing-Bogen

Straubinger Straße 19
 94354 Haselbach

Tel. 1. BGM Simon Haas
0160 / 99 89 81 60
 

Tel. Rathaus
09961 / 6363

Tel. VG Mitterfels
09961 / 94000