logotype
image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11

Über die Grenzen bekannt
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Männergesangvereins – Neuer 2. Vorstand - Ehrungen-Öffentliche Auftritte

Am Wochenende hielt der Männergesangverein seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab. Vorstand Augustinus Grimm blickte in seinem Bericht wieder auf ein ereignisreiches und probenintensives Jahr zurück. Einer der Höhepunkte war das Sängertreffen in Steinach, die gesangliche Gestaltung der Maiandacht des KDFB in Landasberg, das Kurkonzert in St. Englmar, das Mariensingen in Elisabethszell und das Adventliche Singen in der Pfarrkirche Haselbach.

Dirigent Hans Kerber hat schon wieder einige musikalische Schmankerl für das kommende Jahr ausgesucht. Kassier Eduard Braun konnte vermelden, dass der Kassenbestand gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben ist. Schriftführer Alfons Bugl hatte wieder einige statistische Daten zum Verein. Nach den Grußworten der Ersten Bürgermeisters Hans Sykora und den Neuwahlen wurden langjährige Mitglieder geehrt. Franz Schlachter neuer Zweiter Vorstand.


Augustinus Grimm begrüßte als 1. Vorsitzender die anwesenden Mitglieder und forderte zu einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder auf. Es folgte eine Rückschau auf das vergangene Jahr, das im Februar mit der ersten Gesangsprobe begann. Im Haselbacher Faschingszug reihte man  sich unter dem Motto: „Gewaltfreier Chor – Haselbacher Domspatzen“ ein. Im März traf man sich in Steinach zum traditionellen Sängertreffen mit Männerchören aus dem Landkreis. Sehr gut besucht waren die gesanglich gestalteten Maiandachten in Landasberg und in Gallnerkirche. Nach dem Kurkonzert in St. Englmar und dem internen Sommerfest wurden die Sänger in die Sommerpause entlassen. Im Oktober lud der Kirchenchor aus  Elisabetszell zu einem Mariensingen in der Dorfkirche ein. Die Zuhörer bekamen  von den beiden Chören ein besonderen Ohrenschaus dargeboten. Das musikalische Highlight des abgelaufenen Vereinsjahres bildete wieder das Adventliche Singen am 4. Adventssonntag  in der Pfarrkirche St. Jakob in Haselbach. Mit dem Stefanisingen in Herrnfehlburg endete das musikalische Jahr. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Sängern für die rege Probenbeteiligung. Ein besonderer Dank ging an den Dirigenten Hans Kerber für seine Geduld und seiner Ausdauer bei den Proben.

Im Tagesordnungspunkt 2 sprach dann der Dirigent Hans Kerber seinen Respekt an die Sänger aus. Sie können stolz auf das Erreichte sein. Trotz mancher Bedenken schaffe man es immer wieder sich zu steigern. Die Kameradschaft im Verein wird groß geschrieben.

Kassier Eduard Braun konnte einen ausgeglichenen Kassenbericht vorlegen und die  Kassenprüfer bescheinigten ihm eine vorbildliche Kassenführung.

In seiner Tätigkeit als Schriftführer gab Alfons Bugl wieder  einige statistische Daten zum Verein bekannt. In den 35 Proben waren durchschnittlich 74% der Sänger anwesend. Der Verein hat derzeit 51 Mitglieder, darunter 25 aktive Sänger. 11 öffentliche Auftritte hatte der Verein zu verzeichnen.

Bürgermeister Hans Sykora bescheinigte dem Verein, dessen Ruf weit über die Landkreisgrenze hinaus bekannt ist, in seinem Grußwort eine gute Führung. Er freut sich über den guten Zusammenhalt im Verein und hofft weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Die Ehrung langjähriger Mitglieder begann mit dem Ehrenmitglied Xaver Schötz für 70 Jahre Mitgliedschaft, diesem folgte Fahnenmutter Olga Wiesmüller für 45 Jahre Vereinstreue. Die Urgesteine Alois Kallus und Ehrenmitglied Hans Engl wurden für 55 Jahre ausgezeichnet. 

Als passive Mitglieder wurden Oskar Grimm für 45 Jahre, Alex Bauer für 35 Jahre und Edgar Klüver für 20 Jahre geehrt. Das fördernde Mitglieder Karl Kerber wurde für 20 Jahre Vereinstreue geehrt. Für 10 Jahre aktives Singen wurden Pfarrer Hans Six, Franz Pillmeier und Hubert Vogl mit einer Urkunde und der silbernen Sängernadel ausgezeichnet.

Es folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft und Hans Sykora und Alois Kallus leiteten die fälligen Neuwahlen. Da immer nur ein Kandidat vorgeschlagen wurde, konnte die Wahl durch die 28 anwesenden Mitglieder per Akklamation durchgeführt  werden. Fast die gesamte  alte Vorstandschaft wurde wieder im Amt bestätigt. Lediglich Alfons Biegerl stellte das Amt des Zweiten Vorsitzenden zur Verfügung. Diesem folgte Franz Schlachter nach, der einstimmig als Nachfolger gewählt wurde.

Augustinus Grimm, der aus Liebe zum Verein erneut als 1. Vorstand sein Amt fortführt, gab abschließend noch eine Vorausschau ins neue Vereinsjahr. Mit dem Proben wird am 03. Februar 2017 begonnen. Die Teilnahme am Haselbacher Faschingszug ist sicher. Im Mai soll das Sängertreffen in Parkstetten stattfinden. Ein Sängerausflug nach Felderfing ist geplant, wo man den Gottesdienst bei einem Feuerwehrfest mit der Waidlermesse gestalten soll.
Beim Punkt Wünsche und Anträge gab es keine Wortmeldungen, so dass der Vorsitzende die Versammlung beenden konnte und allen einen guten Nachhauseweg wünschte.

 


v.l. Notenwart Albert Biegerl, Kassier Edi Braun, 2. Vorstand Franz Schlachter, 1. Vorstand Augustinus Grimm, Dirigent Hans Kerber, Bürgermeister Hans Sykora, Schriftführer Alfons Bugl, Standartenträger Wolfgang Knott


 

2017  Gemeinde Haselbach   globbersthemes joomla templates