logotype

Reise der Senioren ohne Kofferpacken

Reise der Senioren ohne Kofferpacken

In der der vergangenen Woche trafen sich etwa 30 Seniorinnen und Senioren der Gemeinde zu einem Vortrag, der sie nach Norwegen entführen sollte. Sprecherin Meta Sepaintner konnte dazu als Referent Pfarrer im Ruhestand Johann Six begrüßen. Er hatte in der vorösterlichen Zeit  Mitte März 2008 eine Pilgerreise mit dem bayerischen Pilgerbüro unternommen und eindrucksvolle Dias mitgebracht, die er in einem kurzweiligen Referat kommentierte.

 Die Anreise erfolgte mit dem Flugzeug von München über Amsterdam nach Bergen. Dort gab es am ersten Tag noch eine Stadtbesichtigung und eine Fahrt mit der Standseilbahn auf den Flǿyen. Der zweite Tag diente als Eingewöhnung auf den Eindruck von Fjorden mit einer Fahrt in das Sognefjordgebiet. Am Abend erfolgte das Einschiffen auf die MS Finnmarken. Am nächsten Tag ging es in die Jugendstilstadt Ȧlesund. Dort wurde der Aussichtsberg Aksla bestiegen, wobei es auch einen leichteren Aufstieg gegeben hätte. Der vierte Tag führte nach Trondheim mit dem im 12. Jahrhundert begonnenen Nidaros-Dom, der Krönungskirche der norwegischen Könige. Aber auch die alten Speicherhäuser waren sehenswert.

 Am 5. Tag konnte die Überquerung des Polarkreises mit einer eishaltigen Neptuntaufe dokumentiert werden. Weiter ging es in die Seeadlerstadt Bodǿ und von dort aus weiter zu den Lofoten, wo die Teilnehmer die eindrucksvolle Erscheinung des Polarlicht erleben durften. Das Ziel des 6. Tages war Tromsǿ, das auch als „Paris des Nordens“ bezeichnet wird. Während die bisherige Reise bei schönstem Wetter stattfand, wurde in Tromsǿ endlich einmal typisches Norwegen-Wetter geboten: Wind, Schnee, Eis und Regen. Am 7.Tag errichte das Schiff Hammerfest, die nördlichste Stadt Europas. Eine Gruppe erlebte den 307 Meter hohen Nordkapfelsen bei herrlichstem Wetter, ein sehr seltenes Erlebnis. Ein Ehepaar erhielt hier eine Urkunde, das sie an diesem Tag als das älteste und netteste Besucherpaar des Nordkaps auswies.

Nachdem am 8. Tag das Ausschiffen in Kirkenes erfolgt war, verbrachte die Gruppe dort noch eine Nacht, bevor am 9. Tag der Rückflug nach München erfolgte. Pfarrer Johann Six vergaß nicht zu erwähnen, dass er am Palmsonntag eine Nordlandmesse zelebrierte, die bei der Reisegruppe einen unvergesslichen Eindruck hinterließ. Viel Applaus und bewundernswerte Blicke durch die Zuhörer dankten dem Referenten für seine Ausführungen. Olga Wiesmüller bedankte sich bei Pfarrer Johann Six für die „schöne Reise, bei der wir einmal keine Koffer packen mussten“. Sie erinnerte die Senioren an die nächste Unternehmung. Es ist der Seniorenfasching am Mittwoch, den 11. Februar. Bei Kaffee und Kuchen gab es dann  noch genügend Gelegenheit, über die Eindrücke des Dia-Vortrags zu diskutieren.

 

2017  Gemeinde Haselbach   globbersthemes joomla templates